Astrid von Feder ist „VIOLA AXTON“:

Charakterportrait einer Anti-Heldin

Viola ist eine Frau Ende 30, der man ihre körperliche und innere Stärke erst auf dem zweiten Blick ansieht. Ca. 1,65 Meter, kastanienbraunes, kurz geschnittenes Haar, äußerlich nicht übertrieben sportlich oder schlank.

Ihr Gesicht ist allerdings ein lebendiger Widerspruch: Zart, fast zerbrechlich wirken ihre Gesichtszüge, ein leichter Anflug von Sommersprossen, ein niedliches Stubsnäschen…

Im harten Kontrast dazu steht ihr schön geschwungener Mund, der schon beinahe sichtbar die nächste zynisch-spöttische Bemerkung auf den Lippen hat.  Aber das alles beherrschende Merkmal sind ihre sprühenden grünen Augen, deren Blick sich Keiner entziehen kann- Ist er doch das letzte, was Viele zu Gesicht bekommen, die ihren Weg kreuzen… Egal ob Wut, Entschlossenheit, Hass oder Liebe… Die Augen sind das Fenster in Violas Seelenleben.

viola axton

viola axton – Illustration: Katharina Hoop & Jana Waernecke

Viola liebt ihren Job als Auftragskillerin, unbelastet durch Reue oder ein schlechtes Gewissen, denn darin ist so gut wie keine Zweite.

Nachdem sie ihr Handwerk in einer Spezialeinheit gelernt hat, arbeitet sie jetzt „freiberuflich“ in Hamburg.

Viola bevorzugt Messer, Strangulation- die leisen Methoden des Tötens… aber sie beherrscht auch ein weites Spektrum an Schuss- und sonstigen Waffen und bedient sich auch gerne parallel unterschiedlicher Tötungswerkzeuge- zu denen auch ihre bloßen Hände gehören…

Dazu wird sich noch ein Flammenwerfer gesellen, mit dem sie der Höllenbrut einheizt, wenn sie ihre „neue Bestimmung“ gefunden hat….

Violas Haustier: Ein ausgesprochen bissiges Meerschweinchen namens Rudi. Das beißt sogar sie- aber sie liebt es trotzdem!

Sie ist eine „einsame Wölfin“, mit Ausnahme ihrer kleinen Schwester Patty scheint sie Niemanden an sich heranzulassen.

Durch den Lauf der Ereignisse sieht sich aber auch Viola gezwungen menschliche Seiten an sich zu entdecken- aber ob sie dadurch auch ein ganz anderer Mensch wird…? Werden wir noch hören…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s