Debby van Düren ist „Patty“:

Flippig, blauäugig…und in den Klauen des Bösen

PATTY: Patty ist Anfang zwanzig und ein typisches Kind ihrer Zeit. Überbehütet und fernab der harten Seiten des Lebens, wuchs sie in einem kleinen Kaff bei Hamburg auf. Da die Eltern Inhaber einer Metzgerei sind, verbrachte Patty einen Großteil ihrer Freizeit hinter dem elterlichen Tresen als Aushilfe.

patty

patty Illustration: Illustration: Katharina Hoop & Jana Waernecke

Sie träumt von einem Leben in Glitzer und Glamour, ganz so wie die jungen Frauen in den Hochglanzmagazinen, die Patty von ihrem kleinen Taschengeld abonniert hat. Ihre Vorbilder sind Carry aus Sex and the City und Paris Hilton.

Patty ist kein dummes Mädchen, sie ist einfach nur sehr naiv und leicht zu beeinflussen. Anders als ihre Schwester ist sie nicht tough sondern entspricht voll und ganz dem typischen Weibchen-Klischee: unschuldig und schutzbedürftig. Sie hat ein großes Herz und glaubt an das Gute im Menschen, Misstrauen ist für sie ein Fremdwort.

Und so kommt es ihr auch zu keiner Sekunde in den Sinn, dass Katriona wirklich böse Absichten hat und vergisst binnen von wenigen Schuhseeligen Minuten, wo sie eigentlich warum ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s