VIOLA AXTON: Darum geht’s in unserer Serie

Bildschirmfoto 2014-07-30 um 12.05.03

Eine Mystery-Action-Gruselserie von Markus Duschek

„Um das Leben ihrer Schwester zu retten, muss die Profikillerin Viola Axton zu 7 verfluchten Häusern rund um die Welt reisen, um alle 7 Teile einer „schwarzen Reliquie“ vereinen zu können.“

Viola ist eine „Einsame Wölfin“, die ihre Profession eiskalt und nach einem strikten eigenen Kodex verübt.
Als Profikillerin hat sie sich einen Namen gemacht, in Hamburg ist sie quasi „marktführend“.

Ihr geordnetes Killerleben gerät allerdings ordentlich ins Wanken, als ihre „kleine“, flippige Schwester Patty (von „Patricia“) plötzlich an ihrer Türschwelle steht.
Die aufgeweckte 20 Jährige ist gelangweilt vom Alltagstrott auf dem Lande und möchte an der Seite ihrer weitgereisten und weltgewandten Schwester das glitzernde Großstadtleben auskosten.
Viola ist davon nicht gerade angetan, doch entschließt sie sich ihre Schwester des lieben Friedens Willen für eine Weile bei sich aufzunehmen.

Dummerweise erhält sie just in diesem Moment einen Auftrag vom heimlichen Herrscher des Kiez, Doran, den sie nicht ablehnen kann. Patties Anwesenheit führt sie fast in Versuchung ihren Beruf nach getaner Arbeit an den Nagel zu hängen und in den „Ruhestand“ zu wechseln… wenn Viola nicht Viola wäre… denn sie liebt nun mal ihren Job.

Leider geht bei der Durchführung des nur scheinbar routinemäßigen Auftrags Einiges fatal schief, denn als Viola ihrem anvisierten Opfer bei einer einsamen, verwahrlosten Villa im Moor auflauert, gerät sie zunächst mit einem „Konkurrenten“ aneinander, der offensichtlich dasselbe Ziel hat.
Viola muss sich unverrichteter Dinge zurückziehen- und ihr größtes Problem wird nicht einmal ein verärgerter Auftraggeber sein…

Kaum heimgekehrt muss sich feststellen, dass Patty verschwunden ist.
Jemand hat sie entführt… Und nachdem sich Viola in einer Kurzschlussreaktion mit der Bande ihres Auftraggebers eine bleihaltige „Auseinandersetzung“ in einer exklusiven Bar auf dem Kiez liefert, hat sie zwar eine rachsüchtige Gang und den seinerseits besessenen und einzelgängerischen Hauptkommissar Nick Van Cleef an den Hacken, aber noch keine Spur von Patty.

Der wahre Entführer gibt sich erst in einer brenzligen Situation zu erkennen, als Van Cleef kurz davor steht, die umzingelte Viola zu verhaften.

Ein Dämon, der sich hinter der gutmütigen Maske des Gelehrten Professor Rochus Ravenkamp tarnt, zaubert Viola zu sich, in sein lauschiges Kaminzimmer…

Um seiner Forderungen den nötigen Nachdruck zu verleihen, behält er sich das Recht vor Patty als „Pfand“ in seiner Obhut zu behalten.
Ihr soll es in der Zeit an nichts fehlen und seine junge Nichte Katriona- eine Vampirin- soll sich so lange um sie kümmern und am berauschenden Nachtleben teilhaben lassen… selbstredend nur so lange, bis Viola ihre Aufgabe erfüllt hat bzw. der Professor es für nötig erachtet, dass Katriona Patty ebenfalls in ein Geschöpf der Nacht verwandelt.

Zähneknirschend nimmt Viola die Bedingungen des „Professors“ an:

Sie soll zu 7 verfluchten Häusern rund um den Globus reisen, um ihn die 7 Teile einer „schwarzen Reliquie“ zu beschaffen, die Überreste eines Urdämons, die dem „Professor“ zu unvorstellbarer Macht verhelfen sollen.
Die Bewohner der Häuser werden die Reliquienpuzzleteile aber kaum freiwillig herausrücken, handelt es sich doch um Schreckensgeschöpfe unterschiedlichsten Kalibers… aber wer wäre wohl besser geeignet der Höllenbrut ordentlich einzuheizen als eine übelgelaunte Profikillerin, die nichts zu verlieren hat- außer dem Leben ihrer unschuldigen Schwester…

Wird Viola die ihr gestellte Aufgabe erfüllen und Patty aus den Klauen der Dämonen befreien können?

Es wird auf alle Fälle nicht leicht werden- denn neben den Monstern und Mutationen muss sich Viola auch gegen sehr irdische Verfolger zur Wehr setzen- denn weder Van Cleef noch Dorans blutdurstige Bande denken daran ihr von den Fersen zu weichen…

Und dann ist da natürlich noch Patty, die nach anfänglichem Widerstand mehr und mehr Gefallen an der dunklen Welt zu finden beginnt, die ihr Katriona vorstellt… Will sie am Ende überhaupt gerettet werden..?

Diese Fragen werden in der einzigartigen Mystery-Action-Gruselserie „Viola Axton“ auf rasante, spannende und oft auch augenzwinkernde Weise geklärt werden.
Geplant sind zirka 9 Folgen:

Arbeitstitel:
1) Der Sammler
2) Das Haus der Moorleichen
3) Das Haus der Totenaugen
4) Das Haus der Wölfe
5) Das Haus des Knochenstaubs
6) Das Haus der Schlächter
7) Das Haus des Gewürms
8) Das Haus der Blutlust
9) Dunkle Herzen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s